Förderung

Die Simone-Weil-Stiftung fördert Menschen und Projekte, die in einem wissenschaftlichen oder künstlerischen Dialog der Religionen stehen und sich durch transdisziplinäre und interkulturelle Ansätze auszeichnen. Sie versteht sich ausdrücklich nicht als Teil einer Eliten-, Exzellenz- oder Hochbegabtenförderung, sondern möchte junge Forschende und Kulturschaffende gemäß ihres Engagements und ihrer Ideen würdigen. Dazu übernehmen wir projektbezogene Ausgaben z.B. für

  • Druckkostenzuschüsse
  • Reisekosten (z.B. Transport, Unterbringung, Visagebühren)
  • Tagungs-, Kurs- und Archivgebühren
  • Arbeitsmittel (z.B. Bücher, Geräte, Material)
  • sowie in besonderen Fällen Zuschüsse zum Lebensunterhalt, etwa in der Abschlussphase eines Projekts

Die Höhe der gewährten Förderung hängt vom konkreten Bedarf des Antragstellers und von der aktuellen Verfügbarkeit von Mitteln ab – gerne nehmen wir Ihre Anfrage per E-mail (info@simone-weil-stiftung.de) entgegen, um Sie über Ihre individuellen Fördermöglichkeiten zu beraten. Ihr vollständiger Antrag an die

SIMONE-WEIL-STIFTUNG
Postfach 64 02 44
10117 Berlin

sollte in der Regel folgende Teile enthalten:

  • Motivationsschreiben (max. 2 Seiten)
  • Beschreibung des Vorhabens (max. 5 Seiten)
  • Detaillierte Aufstellung der erwarteten Kosten
  • Lebenslauf bzw. institutionelles Profil (max. 2 Seiten)
  • ggf. Auswahl bisheriger Publikationen (max. 10 Titel)
  • ggf. Empfehlung eines Hochschuldozenten o.a. geeigneten Gutachters