1700 Jahre jüdisches Deutschland

Niemand weiß mit Sicherheit, seit wann Juden im Gebiet des heutigen Deutschlands leben, doch der erste dokumentierte Beleg ist exakt 1700 Jahre alt: Ein Dekret Kaiser Konstantins an den Stadtrat von Colonia (dem heutigen Köln) lässt jüdische Bürger offiziell zu öffentlichen Ämtern zu. Diese Quelle aus dem Jahr 321, zugleich der älteste Nachweis jüdischen Lebens nördlich der Alpen, gibt Anlass zum Jubiläumsjahr 2021, über das u.a. der Deutschlandfunk und der Tagesspiegel berichten. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie sind vielerorts Sonderausstellungen geplant, die die wechselhafte Geschichte der Juden von der Spätantike bis zur Gegenwart in den Blick nehmen.